Unser Team

Matthias Brucke

Gründer und Gesellschafter

Matthias Brucke ist Techie der ersten Stunde, Netzwerker und Unternehmer. Er beschäftigt sich seit 1982 mit Informationstechnologie und dem Internet und hat 15 Jahre in Führungspositionen in der Forschung gearbeitet. Seine Themen sind Innovationsmanagement und Digitale Transformation auf der technologischen Basis von Cyber Physischen Systemen / Internet of Things in Anwendungen wie Industrie 4.0 oder Smart Cities. Seine besondere Stärke ist, neben dem tiefen Verständnis von Technologie die gute Vernetzung mit klugen Menschen in den unterschiedlichsten Fachgebieten. Er ist Dozent, Gutachter für verschiedene deutsche und europäische Förderprogramme und in verschiedenen Verbänden und Organisationen aktiv.

Aktuell engagiert er sich in folgenden Gremien:

Kontakt

Jetzt Termin vereinbaren.

Erfahre mehr über Matthias

Kaffee oder Tee?

Kaffee!

Was darf bei meiner Arbeit im Homeoffice nicht fehlen?

eine Kanne Tee (zusätzlich zum Kaffee)

Wie würde ich am liebsten zubereitet werden, wenn ich eine Kartoffel wäre?

als Pellkartoffel

Das sollte noch erfunden werden:

das Perpetuum Mobile

Erste Begegnung mit der digitalen Zeit:

C64

Welches Buch oder Objekt würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen?

ZEN und die Kunst ein Motorrad zu warten

Mein Lieblingsfilm:

Matrix

Welche Superkraft hätte ich gerne?

Schweigsamkeit

Diese Fehlinvestition bereue ich am meisten

Ich habe mich an einer Gründung eines “Insel-Taxi” mit Geld beteiligt. Das Boot ist abgesoffen und das Geld ist weg. Ich bereu das aber nicht, 1. ist es nur Geld und 2. habe ich spannende Leute kennen gelernt und viel gelernt

Mein unnützestes Wissen:

Alles aus “Dr. Ankowitschs Kleines Universal-Handbuch”, z.B. die Tatsache, dass der Europäische Aal im Bermuda-Dreieck geboren wird, nach Europa schwimmt und, wenn er beschließt, dass er sterben wird, wieder da hin zurück schwimmt, Nachwuchs in die Welt setzt und dann stirbt

Mein bester Witz:

Treffen sich zwei Jäger im Wald – beide tot. Oder: Treffen sich zwei Juristen. “Na, wie gehts Dir?” fragt der eine den anderen. “Gut, ich kann klagen”, sagt der andere